Schlagwort: Robotik

WeDo Projektwoche

Vom 04.10. bis 08.10.2021 war ich für jeweils 5 bis 6 Stunden an der Brecht-Grundschule und habe den Viert- und Sechsklässlern ein wenig die Grundlagen der Roboter-Programmierung beigebracht. Auch wenn es nicht immer sehr einfach war, hieß es am Ende des Schultages in jeder Klasse: „Herr Härtel soll unbedingt wiederkommen!“ Und das ist doch das Wichtigste 😉

Herzlichen Dank an Frau Rothnick für die Bilder

„Schnatterenten“ testen Ozobots

In den Sommerferien hatte die Kita „Schnatterenten“ unsere Ozobots zum ersten Mal sich ausgeliehen. Die Kinder waren begeistert und erzählten zu Hause ihren Eltern von den „Ozibotzis“, wie sie von den Kindern genannt wurden. Ein erneutes Treffen der Schnatterenten und der Ozobots ist schon geplant.
Vielen Dank an Frau Helsing für die Bilder.

Abwechslung vom Lerncamp

An den Grund- und weiterführenden Schulen der Stadt Schwedt fanden in der letzten Ferienwoche sogenannte Lerncamps statt. Als Abwechslung vom Lernen kamen die Kinder der Kästner-Schule und auch die Talsand-Schüler zu uns in den Technikstützpunkt. Spaß und Spiel war garantiert.

Gewonnen!!!!

Das Team SDT-Connections hat das Regionalfinale Ostbrandenburg gewonnen und ist in der Woche vom 10.5 bis 15.5 beim online Finale dabei!!! Glückwunsch

Online FLL Regionalefinale Ostbrandenburg

Heute fand der FLL Regionalwettbewerb zum ersten Mal online statt. Sechs Teams aus Berlin, Mühlrose, Prenzlau und Schwedt stellten sich den neuen Herausforderungen. Im Vorfeld wurden von den Teams Videos zu den Kategorien Forschungspräsentation, Robotdesign und Robotgame eingereicht und von der Jury bewertet. Online gab es dann noch die Gelegenheit, die Jury live von der Arbeit der Teams zu überzeugen.

Hier die Platzierungen in den einzelnen Kategorien:

Forschungspräsentation:
1.Platz – SDT-Connections
2.Platz – The Robots
3.Platz – Legoisten

Robotdesign
1.Platz – StillNoName@SAP
2.Platz – SDT-Connections
3.Platz – Legoisten

Robotgame:
1.Platz – SDT-Connections
2.Platz – Legoisten
3.Platz – LE t’s Go

Grundwerte:
1.Platz – The Robots
2.Platz – StillNoName@SAP
2.Platz – SDT-Connections

Gesamtwertung:
1.Platz – SDT-Connections
2.Platz – StillNoName@SAP
3.Platz – Legoisten

Vielen Dank an die Jury Mitglieder und die Teams für Ihre Teilnahme unter besonders schwierigen Umständen. Ein Dankeschön ist mit der Post unterwegs! Natürlich auch Dank unserem Sponsor der PCK Raffinerie GmbH

Holger und Sven

Robo-Soccer-Turnier 2020

Am 4. August fand das Robo-Soccer-Turnier diesmal im Karthaus-Club statt.
Die Vorbereitungen dazu liefen bereits einen Monat vorher an und deshalb war es auch gut durchorganisiert. Wegen der aktuellen Corona-Auflagen war die Besucheranzahl begrenzt, aber ohne Probleme waren die 8 Teams schnell gefunden.
In einem packenden Finale, bei dem selbst das „Material“ nicht geschont wurde, gingen zum Schluß Camillo Mentag und Rob Nehls als Sieger hervor.
Zweiter Platz ging an das Robotik-Team des Technikstützpunktes und Dritter wurde das Team vom Külz-Klub.

Bilder von Oliver Voigt und Dennis B.

Auszeit von der Robotik und trotzdem (Solar-)mobil

Da es wegen Corona ein wenig ruhiger in der AG-Arbeit geworden war und nun alles wieder langsam hochfährt, kommt auch mein Robotik-Team wieder zusammen und bereitet sich auf die nächste Saison vor. Allerdings ohne neues Spielfeld und Aufgaben ist nur die Überarbeitung des Roboters zur Zeit wichtig. Was macht also der Rest der Truppe? Hmm, da war doch so ein Solarmobil-Wettbewerb!? Na klar, da machen wir mit!!!
Gut, dass wir noch einen der letzten wenigen Bausätze bekommen haben! Wie das Modell aussehen soll, hatten wir schnell entschieden und arbeiten nun in der AG-Zeit dran.
Marko

FIRST-Lego-League Semifinale in Eberswalde 25.01.2020 (Eindrücke)

Ein Robotik-Wettkampf der FLL hat immer zwei Seiten. Auf der einen Seite sind die Teams, die mit ihrem Coach monatelang sich und ihren Roboter darauf vorbereiten. Dazu zählt natürlich das Lösen der Aufgaben auf dem Spielfeld mit einer möglichst hohen Punktzahl, aber natürlich auch ein geeignetes Forschungsprojekt zu finden, was den Juroren gefällt, aber auch den Richtlinien des Wettbewerbes entspricht. Bis zur letzten Minute herrscht bei allen extreme Anspannung, Stress und Nervenflattern.
Auf der anderen Seite sind da die Juroren und Schiedsrichtern, die sich auch auf das Thema einstellen müssen, aber auch auf die Teams. Sind diese Teams bereits „alte Hasen“ und gut vorbereitet, treten sie auch selbstbewusster auf und könnten den Juror um den Finger wickeln. Ist das Team dagegen unerfahren und unsicher, ist es Aufgabe des Jurors das Team NICHT auseinander zu nehmen, sondern sie zu beruhigen und nicht den „Lego-Gott“ zu spielen.
Nach 3 Regionalwettkämpfen und einem Semifinale als Coach stand ich nun auch mal auf der anderen Seite und durfte als Juror für das Robotik-Design beim Semifinale in Eberswalde mit dabei sein. Mitzuerleben wie groß dort schon der Unterschied der einzelnen Teilnehmer ist, die ja bereits ihren Regionalwettbewerb gewonnen hatten, ist schon eine Erfahrung wert. Vorallem aber wie sich die Topteams vorbereitet haben und ihre Lösungen und Innovationen im Robotdesign präsentierten, zeigte mir eins für unsere Teams in Schwedt: Es gibt noch viel zu tun!!!
In der Haut eines Schiedsrichters am Robotiktisch möchte ich vorerst nicht stecken, was aber größtenteils an der Auslegung der Regeln liegt, die ja nicht die Schiedsrichter machen, sondern die FLL. Und wenn die Coaches (!!!) mit den Schiedsrichtern wegen 5 Punkten streiten, dann ist Punkt 5 der eigentlichen Philosophie des FLL-Wettbewerbes nicht mehr gegeben:
Wir haben Spaß und feiern unsere Arbeit!
Mir hat es jedenfalls großen Spaß gemacht dabei zu sein und ich habe einiges an Erfahrungen für mich persönlich als Coach mitnehmen dürfen.
Marko

6. FLL Regionalfinale und 2. MiniMakerMesse Schwedt

Am 18.01.2020 fand das diesjährige Regionalfinale der FIRST-Lego-League in unserer Talsandschule statt. Leider konnten 2 Teams nicht teilnehmen, aber die anderen 8 Teams waren deswegen nicht weniger motiviert sich gegenseitig zu messen.
Es war schon eine kleine „Materialschlacht“, bei der am Ende das Team der „Legoisten“ aus Prenzlau als Gesamtsieger hervorging und somit beim Semifinale in Eberswalde antritt. Die drei Schwedter Teams legten auch ein ordentliches Ergebnis hin, worauf alle Teammitglieder stolz sein können.
Gleichzeitig fand auch zum zweiten Mal die Mini-Maker-Messe statt, bei der verschiedene Vereine, aber auch Privatpersonen ihr Hobby präsentierten. Ob es nun ein selbstgebauter Oldtimer, ein Modell-Panzer oder -Flugzeug, eine Garten-Eisenbahn oder einfach nur selbstgebastelte Glückwunschkarten waren; es gab vieles zum (Be-)Staunen.
Selbst die Jüngsten hatten ihren Spaß: Autorennbahn, Lego-Spielmatte, VR-Brille, Drohnen-Fliegen, 3D-Druckstift.
Es kamen sogar doppelt so viele Besucher als im Vorjahr und wir hoffen auf eine Steigerung im nächsten Jahr!!! Deshalb schon mal den 16.01.2021 im Kalender vormerken 😉
Marko


Beitrag bei RBB Aktuell ab Minute 6:35
Bilderstrecke der MOZ
Markische Oderzeitung
Märkischer Markt

FLL Semifinale 2019

Das Team „Technik-Brecht“, mit Kira, Sophie, „Juri“ und dem Teamleiter Herr Härtel nahmen zum ersten Mal an einem FLL-Semifinale in Eberswalde teil. Unterstützt wurden sie von Hanna und Florian als Begleiter.
Auch wenn es nach der ersten Vorrunde (nur 50 Punkte) nicht danach aussah, steigerten sie sich mit jeder Runde und hatten nach der 3.Vorrunde die 4.-höchste Punktzahl (193 Punkte). Damit waren sie qualifiziert für die Runde der besten 8 Mannschaften. Leider verließ sie dann das Glück, aber immerhin mit dem 5.Platz in der Robot-Game-Wertung.
In der Gesamtwertung erreichten sie „nur“ den 14.Platz, jedoch waren die anderen größtenteils ältere Gymnasiasten. Also für das erste Mal eine Spitzenleistung!!!

Bericht in der MOZ