Solarmobile bauen – 1.Teil

Heute haben wir zusammen mit der 5. Klasse an der Astrid Lindgren Grundschule die ersten Solarmobile gebaut. Vorbereitet wurden die Bausätze in der Bürgerwerkstatt. Marko hat die Motor- und Radhalterung entworfen und mit dem 3-D-Drucker 40 Stück produziert. So viele Bausätze konnten wir mit der finanziellen Unterstützung der Stadt vorbereiten. Wenn noch andere Klassen Lust haben, Solarmobile zu bauen, einfach melden. Im Januar geht es dann mit der Astrid Lindgren und der Schule am Waldrand weiter. Welche Teams Lust haben, können zur Inkontakt dann an einem Wettbewerb teilnehmen. Die kreativsten, innovativsten und schnellsten Modelle werden dann prämiert. Dank an Marko und auch an Andrea vom KreativUM, sie hat uns zum ersten Mal unterstützt. Sven

Robotikkoffer für den Hort

Tinkerbot-Kofferlösung

Endlich ist der Robotik Tinkerbotkoffer für die Hort-Kids fertig. Danke an die vielen Helfer aus der Bürgerwerkstatt! Wir haben es versucht so einfach wie möglich zu machen. Koffer auf und los geht es. Die Kids können so spielerisch die Welt der Robotik erkunden. Einfach nach Anleitung oder auch eigenständige Kreationen zusammenbauen. Dann auf „Aufnahme“ drücken, die Roboter bewegen und fertig. Wenn dann auf „Play“ gedrückt wird, wiederholen die kleinen Wunderwerke die angelernten Bewegungsabläufe. Wer mehr machen möchte, kann die kleinen Roboter auch Kindgerecht mit den iPads programmieren. Und damit die kleinen Ingenieure mit den iPads auch wirklich nur programmieren, sind diese so eingestellt, dass auch nur diese eine App läuft. Na mal sehen wie es bei den Kindern und auch den Erziehern ankommt. Bis zum Februar testen die Kinder am Hort der Brecht Grundschule den Koffer, danach geht es dann an den nächsten Hort. Sven

1. Mini Maker Messe Schwedt

Nun ist die 1. Mini Maker Messe Schwedt vorbei. Parallel zum FLL Regionalfinal stellten die Modellbauer, Elektroniker, Amateurfunker, Bastler und Maker ihre „Hobbyergebnisse“ in der Gesamtschule Talsand aus. Über 100 Besucher konnten sich von der Vielfalt, Kreativität und Professionalität überzeugen. Vielleicht stellt der einen oder andere nächstes Mal selbst sein Hobby vor?
Ja, es wird eine Fortsetzung geben. Ich hoffe mit mehr Ausstellern, Exponaten und Besuchern. Denn nach der Messe ist schon wieder vor der Messe. Also ab in den Hobbykeller, die Werkstatt, die Nähstube, die Bürgerwerkstatt…. und vor allem weitersagen und teilen. Wir sehen uns dann hoffentlich im Januar 2020 zur 2. Mini Maker Messe in Schwedt. Sven


FLL Regionalfinale 2018

Das 5. FLL-Regionalfinale Ostbrandenburg ist wieder gut gelaufen. Diese Mal nahmen 10 Teams aus Gryfino, Angermünde, Prenzlau, Berlin und Schwedt teil. Gewonnen hat zum ersten Mal das Team „Technik Brecht“ mit Sophie, Kira und Ihrem Coach Herr Härtel. Für die Drei geht es im Januar zum Semifinale nach Eberswalde. Dort treffen sie dann auf einen Teil der besten Mannschaften Deutschlands. Den zweiten Platz erreichte das Team SDT-Connections und den dritten Platz StillNoName@SAP Berlin. Dank an die vielen Helfer und Sponsoren. Sven

Artikel in der MOZ

Bilderstrecke der MOZ

Beitrag Uckermark TV

Mini Maker Messe Schwedt

Hallo Leute, Bastler, Modellbauer, Handwerker, Künstler, Maker und Kreative. Wir laden euch herzlich dazu ein, eure Projekte und Ideen auf der ersten Mini Maker Messe Schwedt vorzustellen.
Wir stellen den Platz kostenlos bereit, einfach unter mail@techbil.de anmelden.

Fast alles ist möglich: 3D-Druck/Lasercutter ∙ Arduino, Raspberry Pi & Co. ∙ Augmented Reality ∙ Biohacking ∙ Cosplay ∙ Crafting/Handarbeit ∙ Elektronik ∙ Handwerk ∙ Hardware Hacking ∙ Internet of Things ∙ LEGO ∙ Mobilität ∙Modellbau ∙ Musik · Nachhaltigkeit ∙ Historische Technik – Quadrokopter ∙ Roboter ∙ Smart Home ∙Steampunk ∙ Upcycling ∙ Virtual Reality ∙ Wearables ∙ Wissenschaft & Forschung … und vieles mehr

Aktuell sind schon Projekte der Auto- und Flugzeugmodellbauer, der Amateurfunker, einiger privater Aussteller und aus der Bürgerwerkstatt angemeldet.

Der Besuch der Mini-Maker-Messe ist kostenlos, Spenden sind aber willkommen. Parallel dazu findet das Robotik First Lego League Regionalfinale statt.

Also es gibt viel zu sehen am 24.11.2018 von 13-17 Uhr an der Gesamtschule Talsand in Schwedt/Oder.

Das Bürgerbudget 2019 steht zur Abstimmung

Bitte unter www.schwedt.eu abstimmen!

Am besten alle drei Stimmen für den Vorschlag mit der Nummer 1, einen Lasercutter für unsere Schule.

Und bitte viele Schüler, Eltern, Verwandte, Freunde … motivieren auch abzustimmen:)

Wer es nicht per Internet machen möchte, Abstimmzettel sind bei mir zu bekommen.

Danke Sven Ketel

Techniktag 2018

Ziel war wieder die vorhandenen und geplanten schulübergreifendenArbeitsgemeinschaften den Schülern der 5. bis 7. Klassen vorzustellen.

Auf Grund des schlechten Wetters konnten wir die Veranstaltung dieses Mal nicht auf dem Schulhof durchführen und stellten dafür in der Aula die verschiedenen AG‘s vor. Hilfe bekamen wir von ehrenamtlichen Helfern aus der Schülerschaft, den Amateurfunkern, dem Külz-Club, von der Firma Leipa und dem Automodellbauclub. Außerdem halfen die ehrenamtlichen AG-Leitern und die AG Teilnehmer.
Dieses Jahr konnten wir die Anzahl der teilnehmenden Schüler von 300 auf 450 erhöhen. Schüler fast aller Schwedter Schulen und aus Pinnow informierten sich über die aktuellen und geplanten Arbeitsgemeinschaften. Gut 30 Schüler haben sich für AG‘s angemeldet und werden in den bestehenden AG’s Robotik, Raketenmodellbau, Elektronik, Programmieren, Computertechnik, 3-D-Druck, Minecraft, Modellbauwelt und Automodellbau mitarbeiten. Außerdem wurde schon für die 1.SolarMobile Ralley Schwedt geworben.

MOZ Bericht

MOZ Bilderstrecke

WDU Mitarbeitertag

Wir durften heute auf dem WDU-Mitarbeitertag unseren Technikstützpunkt vorstellen. Es war sehr interessant auch mal „hinter“ die Firma zu schauen. Hier einige Eindrücke:) Sven

SolarMobile Wettberwerb

Am Freitag hat unser Team „TechBil Solar“ am 1. Solarmobilewettbewerb der Uckermark in Prenzlau teilgenommen. Im Rahmen der „5. Langen Nacht der Erneuerbaren Energien“ organisierte die IHK Ostbrandenburg den ersten Wettkampf. Acht Teams traten in der Kreativ- oder Ultraleichtklasse an. Julian und Melvin vom Gauß-Gymnasium Schwedt bauten in den Sommerferien ein Modell für die Ultraleichklasse. Hier geht es darum die 10 m Strecke mehrmals in der kürzesten Zeit zu bewältigen. Nach einigen technischen Schwierigkeiten, die sie aber vor Ort noch lösen konnten, legten sie die mit Abstand beste Zeit vor und gewannen so den Wettbewerb. Jetzt geht es am 21.9.2018 nach Chemnitz zum Bundeswettbewerb. Sven

IHK Video auf Facebook